Gottesdienst zur Gründung der Ökumenischen Nagelkreuzgemeinschaft Plauen


Saturday, 10. April 2021 10:00 Uhr Johanniskirche

Nachdem unsere Aufnahme in die Internationalen Nagelkreuzgemeinschaft von Coventry am 10. April des vergangenen Jahres aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen ist, möchten wir nun am 10. April 2021 in diese Gemeinschaft aufgenommen werden. Es handelt sich um den Samstag nach Ostern. Der Plan für 2021 ist aber aufgrund der noch immer angespannten Corona-Lage deutlich bescheidener als ursprünglich. Wir feiern den Gottesdienst in ökumenischer Gemeinschaft. Wenn möglich, hält der Dekan der Kathedrale von Coventry John Witcombe die Predigt. Er soll es auch sein, der uns zu Beginn des Gottesdienstes zur Mitarbeit im Versöhnungsdienst der Kathedrale von Coventry verpflichten und zwei Nagelkreuze übereichen wird. Das eine ist zum dauerhaften Verbleib in der Johanniskirche bestimmt; das zweite wird als sogenanntes „Wandernagelkreuz“ an jährlich anderen Orten in Plauen aufgestellt. Falls aufgrund der pandemischen Lage kein Vertreter aus Coventry anreisen kann, wird eine andere Möglichkeit gefunden werden, wie uns die Nagelkreuze übergeben werden – etwa durch einen Vertreter der Nagelkreuzgemeinschaft in Deutschland. Oder wir verlesen eine Botschaft aus Coventry. Nach den zum Redaktionsschluss geltenden Corona-Regeln wäre an diesem Tag ein Gottesdienst von ca. 45 Minuten mit bis zu 140 Gästen in unserer Kirche möglich. Es bestehen Maskenpflicht und ein Verbot, zu singen. Unser Kantor wird aber sicher für eine würdige musikalische  Ausgestaltung sorgen. Möglicherweise gibt es aber zu diesem  Zeitpunkt auch schon weniger Einschränkungen. Eine nochmalige Verschiebung der Aufnahme
soll vermieden werden - es sei denn, die Corona-Schutz-Bestimmungen werden erheblich verschärft und kommen einem Verbot von Gottesdiensten gleich.